Aufruf zur digitalen Vernetzung / gemeinsame Wissensplattform in der Landwirtschaft

 «Der Kluge häuft Wissen, der Weise sortiert es. »

Aufruf zur digitalen Vernetzung - Eine gemeinsame Lehr- und Lernplattform

 Der hier beschriebene Aufruf stützt sich auf die „Charta zur Digitalisierung der Schweizer Land- und Ernährungswirtschaft“,  welche am 19.Juni 2018 ins Leben gerufen wurde. Wir haben ebenfalls unterzeichnet und setzten uns für eine gemeinsame Lehr- und Lernplattform ein.

AUFRUF
Landwirtschaftliches Wissen ist grundlegend für die Menschheit. In Folge der Digitalisierung soll das Wissen und Know-how dokumentiert und auf einer Plattform vereint werden. Der Mehrwert für alle Beteiligten ist enorm und dies bei geringeren Kosten. Gemeinsam Grosses schaffen!

 Generelle Vorteile
- Vernetzung von Bildung, Forschung und Wirtschaft
- Wissen bleibt erhalten und verfügbar (Generationenprojekt)
- Leitlinien der Charta werden vollständig abgedeckt

 Vorteile für Firmen und Bildungsinstitutionen
- geringere Kosten
- optimierte Software
- Höhere Sicherheit
- Konzentration auf die Inhalte
- Kundenkontakt bleibt bestehen
- Vernetzungen und Kooperationen werden gefördert
- grössere Reichweite (Fach / Branchen und Ideologie übergreifend)
- Neue Geschäftsmodelle und Beratungsdienste

 Vorteile für den Nutzer
- Vielfalt -> alle Inhalte auf einer Plattform
- Austausch mit Fachpersonen und Gleichgesinnten vereinfacht
- eigenes Lernprofil -> individuelle Lerngeschichte
- Lernunterstützung -> didaktische Zusatzfunktionen
- Orts und Zeitunabhängige Weiterbildung
- Mehr Sicherheit und hohe Nutzerfreundlichkeit

 «Mit Kooperationen können wir mehr erreichen als in Konkurrenz. »

Wie weiter? Ein mögliches Vorgehen...

Zusammenkunft & Austausch
Wenn verschiedene Interessen auf einander Treffen, geht es darum ein gemeinsames Ziel zu definieren und dies dann umzusetzen. Damit dieses Ziel verfolgt werden kann, wurde die Stiftung 20Generationen* (*in Gründung) ins Leben gerufen.

Warum eine Stiftung?
Die Aufgabe einer Stiftung ergeben sich aus den Statuten. Damit kann sichergestellt werden, dass der Zweck der Stiftung umgesetzt wird und für weitere Generationen zur Verfügung steht.
Aus finanzieller Sicht bietet die Rechtsform der gemeinnützigen Stiftung eine gute Grundlage für alle Beteiligten.

Wer kann / sollte / darf mitmachen?
Natürliche und juristische Personen. Grundsätzlich Alle welche das Anliegen "einer gemeinsamen Lehr- und Lernplattform" unterstützen. Zu Beginn braucht es begeisterte Menschen, die das Vorhaben bei der Umsetzung unterstützen wollen. Es wird ein kokreativer Prozess im Sinne der Potentialentfaltung verfolgt.

Der Weg ist das Ziel
Ein Projekt in dieser Grösse hat kein Ende. Täglich kommt neues Wissen und Erfahrungen hinzu. Wissenschaft, Forschung und die praktische Arbeit zeigen immer wieder neue Möglichkeiten auf. Aus diesem Grund ist das Projekt langfristig ausgerichtet. Die ersten Schritte sind bereits gemacht - wer dies ebenfalls SINVOLL findet, unterstützt das Projekt durch Weitersagen, mit Finanzen, Material oder aktiver Mitarbeit.

Unterstützen Sie das Anliegen einer gemeinsamen Lehr- und Lernplattform noch heute!

(Visited 17 times, 1 visits today)

About The Author

Weitere Videos